Klimawandel – Kapitel 2

Drei Begriffe, eine Wahrheit?

Die klimatischen Veränderungen unseres Planeten, natürlich oder anthropologisch, werden in den Medien oft sehr unterschiedlich betitelt. Klimaerwärmung, Erderwärmung, Klimawandel.

 

Klimaerwärmung ist ein etwas schwammiger Begriff. Es bezieht sich auf die Gesamtheit der Temperaturveränderungen in unterschiedlichen Klimazonen. Sprich: Die Temperatur an verschiedenen Orten der Erde steigt an. Erderwärmung beschreibt ganz allgemein, dass die Erde sich als Ganzes erwärmt. Doch ist der Temperaturanstieg wirklich das Alpha und das Omega?

 

Tornados gibt es nicht nur in den Vereinigten Staaten. In Bützow (MV) verwüstete dieser Tornado große Teile der Stadt. Solche Wetterereignisse könnten in Zukunft deutlich häufiger auftreten. (Quelle: dpa)

Tornados gibt es nicht nur in den Vereinigten Staaten. In Bützow (MV) verwüstete dieser Tornado große Teile der Stadt. Solche Wetterereignisse könnten in Zukunft deutlich häufiger auftreten. (Fotos: dpa)

 

Zwar ist die Temperatur einer der wichtigsten Klimafaktoren, jedoch ist sie nicht das Einzige was sich verändert. Unter anderem sind auch die Niederschlagsmenge, extremere Wettereffekte (siehe Bild), die Ausdehnung der polaren Eiskappen und der Meeresspiegel betroffen. Um all die Gesamtheit der Ereignisse zusammenzufassen eignet sich der Begriff Klimawandel wohl am besten, denn er beschreibt alle globalen Veränderungen – den Wandel des Erdklimas. Um es ganz einfach zu definieren: Das Klima verändert sich.

 

Was ist das für ein Wandel? Und was hat sich denn bisher verändert? Dies und mehr erfahrt ihr in Kapitel 3.

 


Schreibe einen Kommentar!

2 Kommentare zu "Klimawandel – Kapitel 2"

Notify of

Sortieren nach:   neueste | älteste | am meisten bewertet
Ludwig Eisenbarth
2 Jahre 10 Monate

Endlich mal eine sachliche Aufklärung worum es beim Klimawandel geht ohne Effekt hascherei

wpDiscuz